Kategorie: Fibromyalgie

Nahrungsergänzungsmittel

Fibromyalgie auf den Punkt gebracht

So weit die Theorie. Seiler schildert das Dilemma in der Praxis: „Man ist überhaupt nicht belastbar und kaum in der Lage, ein Bewegungsprogramm durchzuhalten, weil es dauernd Rückschläge in Form von Muskelkater oder totaler Erschöpfung gibt. Wenn ich mal erfolgreich eine halbe Stunde gejoggt bin, habe ich am nächsten Tag gleich eine Schmerzattacke von der übelsten Art gehabt.

Vitamin D bei chronischen Schmerzen überbewertet

Chronische Schmerzen unkompliziert und kostengünstig behandeln: Vitamin D soll es möglich machen. Studien dazu lassen jedoch keine Euphorie aufkommen. Frage: Kann die Einnahme von Vitamin D chronische Schmerzen lindern? Antwort: widersprüchliche Studienlage Erklärung: Bisherige Studien sind widersprüchlich. Einen klaren Hinweis, dass Vitamin D chronische Schmerzen lindern kann, können sie nicht liefern, weitere Studien sind notwendig.

Vitamin D lindert Fibromyalgie-Schmerzen

Autor: Zentrum der Gesundheit aktualisiert: 15.03.2019 Vitamin D kann nicht nur die Schmerzen bei Fibromyalgie lindern, sondern auch die oft vorhandene morgendliche Müdigkeit reduzieren. Fibromyalgie gilt als unheilbar. Betroffene werden oft mit einem Cocktail aus starken Medikamenten, darunter Antidepressiva und Schmerzmittel, behandelt. Ganzheitliche Massnahmen sowie alternative Methoden können bei Fibromyalgie jedoch zu grossen Fortschritten führen.

Ärzte

Prof. Dr. med. Claudia Sommer

Derzeit sind etwa 800 neuromuskuläre Erkrankungen bekannt. Diagnostik und Behandlung dieser seltenen Erkrankungen stellen mitunter eine erhebliche Herausforderung dar. Innerhalb des Universitätsklinikums und der Universität Würzburg steht ein umfassendes diagnostisches Spektrum zur Verfügung, das wir laufend ausbauen. Die Behandlung erfolgt interdisziplinär und ganzheitlich.

Fibromyalgie: Was kann ich tun? Rechtliches klären

Rechtliches klären

Durch die hohe Stressempfindlichkeit bei Fibromyalgie Betroffenen, steht natürlich auch das Thema im Raum: Wie kann ich täglich stressfrei meiner Arbeit nachgehen und wie schütze ich mich vor Eventualitäten wie Burnout oder gar Kündigung. Es gibt die Möglichkeit sich einen Grad der Behinderung bescheinigen zu lassen. Überlegen Sie es sich also, ob Sie sich dadurch als Betroffener schützen können.

Weiterlesen

Fibromyalgie: Was kann ich tun? Therapie mit Ayurveda machen

Ayurveda Therapie

Fibromyalgie: Was kann ich tun? Therapie mit Ayurveda machen
Fibromyalgie: Was kann ich tun? Therapie mit Ayurveda machen

Fibromyalgie – Ayurveda Journal

Die Fibromyalgie ist eine chronische Erkrankung, die in Deutschland ca. 2% der Bevölkerung trifft. Das sind etwa 1,6 Mio. Patienten. 80% der Betroffenen sind Frauen, meist im mittleren Lebensalter zwischen 35-60 Jahren. Die Hauptsymptome sind Schmerzen am ganzen Körper, besonders an den Übergängen der Muskeln zu den Knochen, den Sehnenansätzen, welche meist den ayurvedischen Marmapunkten …

Fibromyalgie: Was kann ich tun? Blogs lesen und selbst persönliche Erfahrungen teilen

Persönliche Erfahrungen und Web-Blogs

Ich kann Sie nur dazu ermutigen sich nicht einfach zurückzuziehen, sondern aktiv auch nach aussen zu gehen und aktiv zu werden... auch in Sachen dessen, wie Sie sich fühlen und was bei Ihnen in Sachen Fibromyalgie gut hilft und was nicht. Sie können Ihre Erfahrungen in Ihrer Familie, Ihrem Freundeskreis, in Selbsthilfegruppen oder einfach in einem persönlichen Web-Blog teilen. Was immer für Sie am besten passt.

Weiterlesen

Fibromyalgie: Was kann ich tun? Durch Kinesiotape Muskel entlasten.

Kinesio-Tape

Fibromyalgie: Was kann ich tun? Durch Kinesiotape Muskel entlasten.
Fibromyalgie: Was kann ich tun? Durch Kinesiotape Muskel entlasten.

Orthopädie: Durch Kinesio-Tape schmerzende Muskeln entlasten – WELT

Bandscheibenvorfall, Arthrose und Tennisarm sind schmerzhaft, eine Therapie dauert lange. Das Kinesio-Tape hilft, schmerzende Muskeln zu entlasten, ohne die Bewegungsfreiheit einzuschränken. Wer an den Muskeln, Sehnen und Gelenken erkrankt, verspürt meist große Schmerzen. Operationen und Medikamente versprechen zwar Heilung, doch diese lässt oft lange auf sich warten.

Fibromyalgie: Was kann ich dagegen tun? Medizinisches Cannabis

Medizinisches Cannabis

Fibromyalgie: Was kann ich dagegen tun? Medizinisches Cannabis
Fibromyalgie: Was kann ich dagegen tun? Medizinisches Cannabis

Die Wirkstoffe in Hanf, die Cannabinoide, wirken auf das Endocannabinoidsystem ein. Inzwischen weiß man, dass das Endocannabinoidsystem an zahlreichen Prozessen und Regulationen im menschlichen Körper beteiligt ist. Ein Mangel an körpereigenen Endocannabinoiden geht beispielsweise mit Muskelverspannungen, chronischen Schmerzen, chronischen Kopfschmerzen, Darm- und Blasenproblemen, Schlafstörungen, depressiven Verstimmungen und Antriebslosigkeit einher. Werden die Cannabinoide von außen zugeführt, beispielsweise durch medizinisches Cannabis, so kann der Mangel ausgeglichen werden und die Beschwerden bessern sich.

Bei Fibromyalgie treten alle genannten Symptome auf, so dass man inzwischen vermutet, dass die Fibromyalgie möglicherweise eine Erkrankung des Endocannabinoid Systems sein könnte. Bewiesen ist das allerdings noch nicht.

▷Fibromyalgie: Symptome mit Cannabis behandeln? | Expertentipps

Der Begriff „Fibromyalgie“ bedeutet „Faser-Muskel-Schmerz“ und beschreibt damit das im Vordergrund stehende Symptom: allgemeine Muskel- und Bindegewebsschmerzen sowie Druckschmerz über bestimmten Schmerzpunkten („Tender Points“). Begleitet wird die Erkrankung von körperlichen als auch psychischen Symptomen, wie zum Beispiel Morgensteifigkeit, Wetterfühligkeit, Anschwellen der Hände, Füße sowie des Gesichts, Müdigkeit, Schlafstörungen, Antriebsschwäche und Konzentrationsschwierigkeiten.

Marijuana Rated Most Effective for Treating Fibromyalgia

Medical marijuana is far more effective at treating symptoms of fibromyalgia than any of the three prescription drugs approved by the Food and Drug Administration to treat the disorder. That is one of the surprise findings in an online survey of over 1,300 fibromyalgia patients conducted by the National Pain Foundation and National Pain Report.

Erfahrungen mit Medizinalhanf und Cannabinoiden bei Fibromyalgie

An einer Online-Umfrage der National Pain Foundation (USA) haben im Jahr 2014 mehr als 1.300 Patienten mit Fibromyalgie teilgenommen. Cannabis wurde von mehr als 60 Prozent der Betroffenen als wirksamstes Mittel zur Behandlung der Symptome genannt. Die meisten Patienten berichteten, dass keines der verfügbaren Medikamente die Beschwerden so effektiv beseitigt oder gelindert hätte, wie Medizinalhanf.

Fibromyalgie

Da ich selber mit der Fibromyalgie zu kämpfen habe hier mal ein Bericht incl. Studien etc. über die Auswirkung von Cannabis/Hanf im Bezug auf FibromyalgieIch persönlich nehme ein Vollspektrum Hanföl bei dem das THC rausgefilter wurde und es hat bei mir die gleichen Effekte wie im Artikel besch